22. Januar 2017

Mobilen Datenverbrauch pro App steuern - Xiaomi Handys

Manchmal fragt man sich: Wo ist mein ganzes mobiles Datenvolumen hin? Man schreibt hin und wieder eine Email, schickt ein paar WhatsApp-Nachrichten und plötzlich schlägt z.B. 3G Watchdog Alarm, dass das Mobile Datenvolumen fast aufgebraucht ist.

Xiaomi-Smartphones werden standardmäßig mit MIUI (angepasstes Android) ausgeliefert und bieten bei dieser Problematik eine interessante Lösung.

Datenverbrauch anzeigen lassen


Zuerst geht man auf "Sicherheit":




Dann auf "Datenverbrauch":



Jetzt auf "Verbrauchsstatistiken":



Nun sieht man das Datenvolumen, das die Apps jeweils verbraucht haben. In diesem Screenshot wird der Verbrauch des mobilen Datenvolumens von SIM-Karte 1 angezeigt. Da sich in diesem Handy keine SIM-Karte befindet, wird auch kein Verbrauch angezeigt. Tippen wir also rechts oben auf die beiden gegenläufigen Pfeile:



Unten erscheint ein Auswahlmenü, bei dem wir zwischen "Datenverbrauch" (mobiles Datenvolumen) und "WLAN-Nutzung" (Datenverbrauch im WLAN) wählen können. Hier auf "WLAN-Nutzung" tippen:




Jetzt wird der Datenverbrauch im WLAN pro App aufgeschlüsselt.


 
Wäre eine SIM-Karte eingelegt, würde das analog wie hier aussehen.

Datenverbrauch je App beschränken

Wir gehen (wieder wie oben) auf "Sicherheit" und dann auf "Datenverbrauch". Dann aber auf "Datenverkehr einschränken":



Jetzt werden alle installieren Apps (bis auf die System-Apps) angezeigt:



Hier kann man dann in den beiden rechten Spalten "Mobil" und "WLAN" für jede App einstellen, ob sie nur mobil/nur im WLAN/mobil und im WLAN in's Internet darf.

Tippt man oben auf "System", werden die einzelnen System-Apps angezeigt:



Hier kann man aber lediglich auswählen, ob sie das mobile Datenvolumen nutzen dürfen. Eine Beschränkung, das WLAN nicht zu nutzen, gibt es offenbar nicht:



Zu guter Letzt noch ein Tipp: Man will ja nicht unbedingt für jede neu installierte App durch obige Einstellungen gehen und den Netzzugriff individuell beschränken. Deshalb tippen wir jetzt rechts oben auf das Zahnrad mit dem Haken:



Jetzt kann man auswählen, wann die danach installierten Apps standardmäßig in's Internet dürfen:



Man kann natürlich trotzdem nachträglich für jede App die individuelle Erlaubnis ändern.

5. Januar 2017

China-Shop: Gearbest

Gearbest ist einer der seriösen Shops mit eigenem Sortiment. Gearbest bietet ein breites Produkt-Spektrum an, konzentriert sich aber dabei überwiegend Elektronikartikel an, wie Handys, Tablets, Quadcopter und Zubehör.

Preise und Versand.

Gearbest hat insgesamt gut Preise, kann allerdings mit den Tiefpreishändlern von Aliexpress nicht ganz mithalten. Wirklich spannend wird Gearbest, wenn es um Versand und Zoll geht. Gearbest bietet die Versand-Option "Germany Express" an. Diese ist z.B. bei Handys meistens kostenlos.

"Germany Express" hat 2 Vorteile:
  • Paketlaufzeit beträgt ca. 10 Werktage (also 2 Wochen ohne zusätzliche Feiertage)
  • Die Verzollung bzw. die Einfuhrumsatzsteuer übernimmt Gearbest, d.h. es entstehen keine weiteren Kosten durch den Zoll.
Das Tracking bei "Germany Express" startet in China, endet in London und läuft über Beishisheng Logistics - sky56.cn. Sobald es in London ist, kann es nur mittels DHL getrackt werden.
Achtung: In London kann das Paket durchaus mal 5 Werktage Aufenthalt haben, bis es im DHL-Tracking auftaucht.
Ich hatte einmal den Fall, dass ein Paket 7 Tage in London liegen blieb. Als es dann noch von einer Gearbest-Bestellung, die ich 4 Tage nach der ersten gemacht hatte, "überholt" wurde und im DHL-Tracking zu sehen war, habe ich bei Gearbest ein Support-Ticket aufgemacht. Gearbest versprach nachzuhaken und tatsächlich war das Paket 2 Tage später im DHL-Tracking zu sehen.
Was genau schief lief, kann ich nicht sagen, aber Gearbest kümmert sich auf Ansage sehr zeitnah darum, wenn das Paket länger als 7 Werktage in London liegt.

Gearbest bietet verschiedene Zahlungsmethoden an, u.a. Paypal und Kreditkarte. Ich empfehle jedem, mit Paypal zu bezahlen. Sollte es in den ersten 180 Tagen Probleme geben, kann sich Gearbest mit dem Paypal-Käuferschutz herumschlagen.

Spezialfall "Xiaomi-Handys"

Ich habe bis jetzt (09.11.2016) insgesamt 3 unterschiedliche Xiaomi-Handys bei Gearbest bestellt. Auf wirklich jedem Handy war keine Original-Firmware (ROM) installiert, sonder eine sog,. "Shop-ROM".

Die Firmware war dahingehend manipuliert:
  • Bei allen Handys war die interne Update-Funktion so manipuliert, dass keine Updates angezeigt wurden, obwohl definitiv Updates vorhanden waren.
  • Bei einem Handy (Xiaomi Note 2) schlug der Scanner "Malwarebytes" an und meldete einen Trojaner.
In div. Foren liest man, dass die Firmware nach einer "Schamfrist" von ca. 14 Tagen anfängt, Werbung einzublenden. Für alle Eltern: Da ist auch jugendfreie Werbung dabei!

Ich habe daraufhin den Gearbest-Support kontaktiert. Dieser meinte lediglich, dass es keine andere Firmware für dieses Modell gäbe (Falsch!) und, dass das Handy ja an sich funktionieren würde.
Ich habe das Handy daraufhin erfolgreich geflasht. Danach war der Trojaner verschwunden und es werden wieder regelmäßig System-Updates gefunden und installiert.

Ich weiß nicht, ob Gearbest diese "Politik" auf bei anderen Herstellern fährt, aber als gut gemeinter Rat: Wer bereit ist sein Handy selbst mit einer offiziellen Firmware zu flashen, kann bei Gearbest bedenkenlos einkaufen. Allen anderen rate ich ab, bei Gearbest Xiaomi-Handys zu bestellen!

Wichtig:  Laut AGBs von Geerbest erlischt die Garantie, wenn man das Gerät rootet oder flasht.
Ich habe gerade einen Garantiefall mit defektem Touch-Screen. Sobald der Fall durch ist, werde ich berichten.

In diesem Blog habe ich Anleitungen zum Flashen von Xiaomi-Handys geschrieben. Wenn man sich daran hält, kann praktisch nichts schiefgehen.

Gearbest an eine Packstation liefern lassen

Gearbest bietet hat die zollgünstige Variante "Germany Express" an. Dabei wird das Paket von China via Sky56 nach London verschickt. Von da aus geht es mit DHL weiter.

Da ich berufstätig bin, klingelt der DHL-Kurier immer, wenn ich bei der Arbeit bin und ich kann das Paket erst am nächsten Tag in der Filiale abholen: DHL-Kurier klingelt Zuhause -> Keine da -> Nimmt es wieder mit -> Bringt es am nächsten Tag zur Filiale -> Ich beeile mich rechtzeitig in der Filiale zu sein, bevor sie schließt.

Deshalb habe ich mich als Packstationskunde registriert. Somit kann ich das Paket ganz ohne Stress nach der Arbeit abholen. Jedoch liefert Gearbest leider nicht direkt an eine Packstation, aber mit einem Trick geht es dann doch:

Zunächst registriert man sich bei www.paket.de als Packstationskunde. Sobald man seine Postnummer und die "Goldkarte" hat, kann es losgehen.

Jetzt loggt man sich bei Gearbest ein und geht in sein Adressbuch:

Bei "Street address" hat man 2 Eingabefelder. In das erste schreibt man, wie gewohnt, seine Straße und Hausnummer. In das zweite Feld schreibt man seine Postnummer, die man nach der Registrierung unter www.paket.de bekommen hat.

Sobald das Paket von DHL übernommen wurde, bekommt man eine Email von paket.de/DHL mit einer entsprechenden Information.

Jetzt loggt man sich unter www.paket.de ein und sieht das Paket in der Übersicht:

Nicht irritiert sein: Der aktuelle Logistik-Dienstleister von Gearbest in Deutschland ist "Lomeway".
Nun rechts von dem Eintrag auf "Zustellservice wählen" klicken.

Jetzt sieht man rechts die Änderungoptionen. Das Paket kann hier z.B. auch einem Nachbarn zugestellt werden, aber wir wollen es in einer Packstation abholen. Deshalb klickt man jetzt rechts unten auf "An Packstation liefern":


Nun gibt man die Postleitzahl der Packstation ein, an die geliefert werden soll:


Man gelangt auf eine Karte der in der Region verfügbaren Packstationen:


Entweder wählt man die Packstation auf der Karte aus, oder in der Liste unterhalb der Karte.
Dann einfach auf  "Packstation übernehmen" klicken.

Jetzt noch einen Haken bei den AGBs setzen und auf "An Packstation liefern" klicken.

Das war's:


Sobald das Paket in der Packstation geliefert wurde, wird man per SMS informiert und kann es abholen.

Wichtig: Die Umleitung an Packstation/Filiale funktioniert (bei allen DHL-Sendungen) nur, solange sich das Paket zwischen Start- und Ziel-Paketzentrum befindet. Hat es (lt. Tracking) bereits das Ziel-Paketzentrum erreicht, kann man nur noch Abstellort oder Wunschnachbar auswählen.

Sollte sich statt einer Packstation nur eine Postfiliale in der Nähe befinden, kann man das Paket auf dieselbe Weise auch direkt an diese liefern lassen. Man muss zwar trotzdem zur Filiale aber man spart sich den Tag Wartezeit.